Drei Gründe, Ende 2018 die private Altersvorsorge dem Autokauf vorzuziehen.

Drei Gründe, Ende 2018 die private Altersvorsorge dem Autokauf vorzuziehen.

Ein Auto kaufen oder in die 3. Säule einzahlen?

Gegen Jahresende locken viele Autohändler mit attraktiven Rabatten auf Neuwagen. Wer gegen gegen Ende 2018 eine grössere Anschaffung wie etwa ein neues Auto plant, fragt sich vielleicht, ob er oder sie den Säule 3a Maximalbetrag 2018 von CHF 6’768.- wirklich noch einzahlen, oder dies lieber auf 2019 verschieben soll. Drei Gründe, warum sich eine Einzahlung in die dritte Säule allemal lohnt.

Altersarmut in der Schweiz steigt

Die Schweizer Altersvorsorge besteht aus drei Säulen:

  • 1. Säule: Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) als staatliche Vorsorge
  • 2. Säule: Pensionskasse (PK) als berufliche Vorsorge
  • 3. Säule: Private Vorsorge, bestehend aus Säule 3a (gebundene Vorsorge mit Steuervorteilen) und Säule 3b (freie Vorsorge ohne Steuervorteile)

Neben dem Aufbau der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) als erster Säule und der Pensionskasse (PK) als zweiter Säule ist die private Vorsorge als dritte Säule von grosser Bedeutung. Gegen Jahresende in die gebundene Säule 3a einzahlen klingt vernünftig. Dies ist jedoch freiwillig, weshalb sich gerade junge Leute erst einmal keine Gedanken darüber machen. Vorausdenken lohnt sich aber. Denn die bisher weitgehend unterschätzte Altersarmut wird in der Schweiz immer mehr zum Problem. Doch nicht alle sind gleichermassen betroffen: Unterschiede in Einkommen, Bildung, Gesundheit und Beschäftigung machen sich bei der Rentenberechnung bemerkbar. Hinzu kommt die steigende Lebenserwartung. All diese Faktoren führen dazu, dass in der Schweiz bereits heute jede vierte Person im Rentenalter armutsgefährdet ist. Umso wichtiger ist es, die 3. Säule früh aufzubauen, um sich fürs Pensionsalter abzusichern.

Gebundenes Kapital mit Wertverlust: Das Auto

Freies Kapital für die dritte Säule ist etwas vom Wichtigsten in der Altersvorsorge. Doch nicht alle können dieses Kapital Ende Jahr aufbringen. Im Übrigen bewirkt das Einzahlen in die Säule 3a eine Steuerreduktion. In Ausnahmefällen bringt dies sogar Ersparnisse von bis zu 30 Prozent.

Eine Möglichkeit, an die viele Leute nicht denken, die jedoch an Kapital gebunden ist laufend an Wert verliert, ist das Auto. Nur ganz wenige Modelle steigern ihren Wert im Laufe der Zeit und werden zu gefragten Oldtimern. Normale Autos verlieren in den ersten 2 Jahren über 25 Prozent ihres Werts. Wenn sie aber älter werden, nimmt die Möglichkeit von weiterem Wertverlust aufgrund unvorhergesehener Reparaturen zu. Bei Occasionswagen kommen mit der Zeit immer mehr Reparaturen hinzu. Dies wirkt sich negativ auf die Liquidität aus, da man dies vorab nicht einrechnet. Insbesondere gegen den Kauf von Neuwagen sprechen in puncto Liquidität die grosse Menge an Kapital, wie auf einmal gebunden ist und unvorhergesehene Ereignisse, die Kosten verursachen. Das Auto im Eigentum bindet Kapital, nur eben nicht nachhaltig.

Die Alternativen: Leasing oder Auto-Abo

Ein Auto zu leasen oder im Abo zu fahren sind Möglichkeiten, um Cash freizusetzen, den man für die dritte Säule verwenden kann. Leasing kommt einen durch hohe Anzahlungen, lange Vertragslaufzeiten von zwei bis fünf Jahren sowie teuren Service in Markengaragen teurer zu stehen als auf den ersten Blick gedacht.. Auch sind bei der Rückgabe oft Nachzahlungen für Mehrkilometer oder Reparaturen zu leisten (siehe dazu unser Rechenbeispiel).

Ein Auto-Abo hingegen sichert eine gute Kostenkontrolle durch eine monatliche Flatrate, in der von Versicherung über Service bis Reparaturen und Reifenwechsel alles enthalten ist. Dadurch bietet das Abo im Vergleich zum Neuwagenkauf die Freisetzung von viel Kapital. Allerdings, so finden wir, sollte dieses Kapital dann aber auch wirklich in die 3. Säule fliessen und nicht etwa für Weihnachtsgeschenke ausgegeben werden


Säule 3a - bis wann also noch einzahlen? Viele Banken nehmen Einzahlungen für die 3. Säule 2018 noch bis nach Weihnachten entgegen. Also lieber schnell noch einzahlen und sich für die Zukunft viele Sorgen ersparen. Mehr Informationen zum Auto-Abo gibt es hier.