Geschäftsfahrzeuge für Ihr Unternehmen: So treffen Sie die richtige Wahl

Geschäftsfahrzeuge für Ihr Unternehmen: So treffen Sie die richtige Wahl

Benzin, Diesel oder Elektro? Damit Sie bei all den mögliche Antriebsarten, Innovationen und Neuerungen den Überblick behalten, finden Sie hier eine kleine Übersicht.

Wir haben für Sie alle derzeit relevanten Antriebsarten untersucht und aufgrund verschiedener Anwendungsszenarien sowie Kriterien evaluiert. Die ausführliche Evaluation wurde als Whitepaper aufgearbeitet und ist unter XYZ für Sie erhältlich. Im Whitepaper finden Sie weitere interessante Ausführungen zu technologischen Hintergründen, Kosten, der aktuellen und neuen Gesetzeslage sowie dem passenden Einsatzzweck jeder Antriebsart.

Benzin - Kleine Autos für kurze Strecken

Im Normalfall günstiger als beispielsweise Diesel und überzeugt durch einen hohen Laufkomfort. Auch der CO2-Ausstoss konnte in der Vergangenheit substanziell reduziert werden. Gerade im Agglomerationsverkehr eignet sich ein Benziner bestens.

Diesel - Lange Strecken und sauberer Verbrenner

Das heutige Image wird, unter anderem wegen des Dieselskandals, den heute sehr sauberen und sparsamen Motoren nicht gerecht. Trotz höherem CO2-Ausstoss pro Liter Treibstoff verursacht ein Dieselmotor rund 15% weniger CO2 als ein Benziner. Die aufwändige Abgasnachbehandlung in den Motoren verursacht die etwas höheren Preise der Dieselfahrzeuge. Für Aussendienstmitarbeiter, die lange Strecken zurücklegen, eignen sich Dieselfahrzeuge besonders gut. Auch eignet sich ein Diesel, wenn das Auto eine Anhängerkupplung braucht, um Lasten zu ziehen.

Erdgas - Sauberer Alternativantrieb für die Agglomeration

Erdgas verursacht bis zu 20% weniger CO2 als ein Dieselmotor. Die alternative Treibstoffform ist gerade in der Agglomeration durchaus alltagstauglich, nur in sehr ländlichen Gebieten ist das Tankstellennetzwerk teilweise beschränkt. In puncto Reichweite und Umweltverträglichkeit überzeugt Erdgas und eignet sich sowohl für den Aussendienst, als auch für Poolfahrzeuge.

Hybrid - Günstig dank tiefem Verbrauch, eingeschränkte Modellwahl

Während der Verbrennungsmotor der Hauptantrieb bleibt, hilft der Elektroantrieb, geladen durch Fahrbetrieb und Bremsenergie, die CO2-Bilanz um 40% zu reduzieren. Da ein Hybrid keine Umgewöhnung für die Nutzer erfordert und erhebliche Einsparungen beim Treibstoff bringt, ist es eine beliebte Antriebsform und eignet sich für viele Unternehmen. Allerdings gibt es derzeit lediglich eine sehr beschränkte Auswahl Fahrzeuge asiatischer Herkunft.

Plug-in-Hybrid - Hauptnutzung Kurzstrecken, ab und zu Langstrecken

Bei einem Plug-in-Hybrid wir das Fahrzeug wie ein Elektroauto geladen. Für längere Strecken kann zusätzlich der Verbrennermotor genutzt werden. Das Zusammenspiel hat zur Folge, dass die Plug-in-Hybrid Fahrzeuge teurer sind als Verbrenner, Hybride oder sogar Elektroautos. Der Verbrennermotor im Fahrzeug bringt Wartungsarbeiten mit sich, weshalb ein Wechsel zu einem reinen Elektroauto in jeden Fall geprüft werden sollte. Der Preisaufschlag in der Beschaffung kann durch die Einsparung dank Elektrostrom zu gewissen Teilen kompensiert werden.

Elektroantrieb - Günstig dank Unterhalt und Strom

Bezüglich Platzangebot und Fahrspass sind Elektroautos mit den Verbrennermotoren gleich auf, wenn nicht sogar im Vorsprung. Lediglich bei der Reichweite, welche sehr Batterie- bzw. Modellabhängig ist, und bei den Ladezeiten haben Elektroautos einen Nachteil. Da es beim Elektroauto keinen zweiten Antrieb gibt, eignet sich das Elektroauto in den meisten Fällen nur, wenn eine eigene oder sehr nahe gelegene Wallbox vorhanden ist. Für Kurzstrecken im Unternehmen eignet sich das Elektroauto bestens. Falls längere Strecken ab und an vorkommen, kann der eigene Fuhrpark durch ein Dieselfahrzeug ergänzt werden. Kosten lassen sich nicht nur durch den Strom, sondern auch durch stark reduziert Servicekosten, sparen.

Fazit

Welcher Antrieb zu Ihrem Unternehmen passt, hängt von der Verwendung ab. In vielen Fällen ist eine Kombination unterschiedlicher Fahrzeuge die zielführendste Lösung.

Damit Sie nicht nur den richtigen Antrieb für Ihre Geschäftsfahrzeuge haben, sondern auch jederzeit flexibel bleiben, falls sich die Ansprüche ändern sollten oder Sie z.B. Elektromobilität einfach mal ausprobieren möchten, stellen wir Ihnen gerne unser Abo Modell für Ihre Flotte vor.

Eine Partnerschaft mit

Für unseren News­letter anmelden