Hältst du dich beim Autofahren nicht immer 100% an die Verkehrsregeln, kann es schnell vorkommen, dass sich die Polizei mit einem Brief bei dir meldet: Eine Busse. Im Blog findest du heraus, welche Busse bzw. welches Bussgeld wann und wo auf dich zukommt. Zudem erfährst du, wie deine Busse über Carvolution geregelt wird.

Geschwindigkeitsüberschreitung

Wie du an der Fahrprüfung gelernt hast, gelten folgende Geschwindigkeitsbegrenzungen in der Schweiz:

  • Innerorts: 50 km/h

  • Ausserorts: 80 km/h

  • Autobahn: 120 km/h


Fährst du an einem sogenannten Blitzer vorbei und es wird ein Foto von dir und deinem Auto gemacht, weil du zu schnell gefahren bist, dann musst du mit einer Busse rechnen. Nachfolgend findest du eine Auflistung von zu viel gefahrenen Kilometern und das Bussgeld dazu:

  • 1-5 km/h Innerorts: 40.- | Ausserorts 40.- | Autobahn 20.-
  • 6-10 km/h Innerorts: 120.- | Ausserorts 100.- | Autobahn 60.-
  • 11-15 km/h Innerorts: 250.- | Ausserorts 160.- | Autobahn 120.-
  • 16-20 km/h Innerorts: Anzeige | Ausserorts 240.- | Autobahn 180.-
  • 21-25 km/h Innerorts: Anzeige | Ausserorts: Anzeige | Autobahn 260.-
  • Über 25 km/h Innerorts: Anzeige | Ausserorts: Anzeige | Autobahn: Anzeige

Je nach Laser- oder Radarmessung werden in der Regel 3 bis 7 km/h toleranzbedingt abgezogen.

Rotlichtverstoss

Denkst du, es reicht noch, bei orange durchzufahren, aber es war bereits rot und du wirst geblitzt, dann kann dich das bis zu 250.- CHF kosten.

Sicherheitslinie überfahren

Hast du auf der Autobahn eine Abzweigung verpasst oder überholst du auf einer Landstrasse ein Auto und überfährst die Sicherheitslinie, dann kann dich das bis zu 350.- CHF kosten. Denn das Überfahren einer Sicherheitslinie stellt eine einfach bzw. eine grobe Verkehrsregelverletzung dar. Die einfach Verkehrsregelverletzung wird mit einer Busse, eine grobe Verkehrsregelverletzung wird mit einer Geldstrafe geahndet. Zusätzlich kann je nach Fall ein Führerausweisentzug von mindestens einem Monat drohen.

Parken und Halten

Auch beim Falschparken können Bussen auf dich zukommen. Welche das genau sind, findest du in der Liste heraus:

  • Überschreiten der Parkzeit: 40.- bis 100.-

  • Einstellen einer falschen Ankunftszeit auf der Parkscheibe: 40.-

  • Halten an unübersichtlichen Stellen: 80.-

  • Parkieren auf einer Hauptstrasse: 40.- bis 100.-

  • Parkieren auf einer Brücke: 40.- bis 100.-

  • Parkieren im Parkverbot: 40.- bis 100.-

  • Behinderndes Parken: 120.-

Alkohol am Steuer

Fährst du mit mehr als 0,5 Promille drohen Sanktionen. Bis 0,79 Promille gibts eine Verwarnung und eine Busse. Je nachdem, ob du dabei noch einen Verkehrsverstoss begangen hast, kann nebst der Busse noch ein Fahrverbot von einem bis zu drei Monaten ausgesprochen werden.
Fährst du Auto, trinkst du am besten gar keinen Alkohol.

Bussen bei Carvolution

Solltet du mal zu schnell gefahren sein, hast du dein Auto im Parkverbot geparkt oder bist du bei rot über die Ampel gefahren, dann gibts eine Busse. Fährst du dein Auto im Abo von Carvolution, ist das Auto auf dich eingelöst. Halter des Autos ist aber noch immer Carvolution. Im Fahrzeugausweis wird zwar deine Standortadresse eingetragen, die Polizei schickt die Busse aber an Carvolution und wir werden sie dann an dich weiterleiten.

Damit sowas nicht passiert, am besten immer anständig fahren ;-)

Disclaimer

Alle Texte und Links wurden sorgfältig geprüft und werden laufend aktualisiert. Wir sind bemüht, richtige und vollständige Informationen auf dieser Website bereitzustellen, übernehmen aber keinerlei Verantwortung, Garantien oder Haftung dafür, dass die durch diese Website bereitgestellten Informationen, richtig, vollständig oder aktuell sind. Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit und ohne Vorankündigung die Informationen auf dieser Website zu ändern und verpflichten uns auch nicht, die enthaltenen Informationen zu aktualisieren. Alle Links zu externen Anbietern wurden zum Zeitpunkt ihrer Aufnahme auf ihre Richtigkeit überprüft, dennoch haften wir nicht für Inhalte und Verfügbarkeit von Websites, die mittels Hyperlinks zu erreichen sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die durch Inhalte verknüpfter Seiten entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde. Dabei ist es gleichgültig, ob der Schaden direkter, indirekter oder finanzieller Natur ist oder ein sonstiger Schaden vorliegt, der sich aus Datenverlust, Nutzungsausfall oder anderen Gründen aller Art ergeben könnte.

Eine Partnerschaft mit