Expat blog background

Wer als Expat neu in die Schweiz kommt, steht vor allerlei Herausforderungen. Eine davon ist die richtige Form der Mobilität. Ist die Entscheidung für ein Auto gefällt, stellt sich die Frage, ob dieses gekauft, geleast, gemietet oder abonniert werden soll. Jede Option hat ihre Vor- und Nachteile, allerdings haben Auto-Abos bei Expats in der Schweiz in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen. Alles zum Thema erfährst du im Blog.

Kosten

Die Höhe der Kosten für dein Auto hängt in der Regel von der Dauer der Nutzung ab. Grundsätzlich müssen die Gesamtkosten über die ganze Laufzeit aufgerechnet und verglichen werden.

Beim Auto-Abo sind die Gesamtkosten fürs Auto meist am tiefsten, obwohl die monatlichen Kosten auf den ersten Blick hoch erscheinen. Dies kommt daher, dass der monatliche Fixpreis alle Kosten für Versicherung, Bereifung, Services und Wartung, sowie Zulassung und Steuern bereits beinhalten. Mit einem Auto-Abo müssen also nur noch zusätzliche Kosten fürs Laden oder Tanken berücksichtigt werden. Deshalb ist das Abo für Expats in der Schweiz in den allermeisten Fällen die einfachste und kostengünstigste Option.

Im Vergleich zu einem Auto-Abo sind beim Leasing die monatlichen Raten eher niedriger. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Leasingraten in der Regel nur die Nutzung des Fahrzeugs abdecken. Kosten für Wartung, Versicherung und andere Aufwendungen fallen zusätzlich an. Bei einem Leasing wird in der Regel zudem im Vorfeld eine Anzahlung fällig.

Der Kauf eines Autos erfordert erhebliche Anschaffungskosten. Zusätzlich trägt der Besitzer die Verantwortung für Wartungs- und Reparaturkosten. Für Expats in der Schweiz kann der Neuwagenkauf sehr teuer sein, da Vorabkosten wie eine Anzahlung, Steuern und Zulassungsgebühren zu bezahlen sind, was für kurzfristige Auslandsaufenthalte möglicherweise nicht ideal ist. Zudem muss das Wiederverkaufsrisiko getragen werden, was mit Verlusten verbunden sein kann.

Die Kosten einer Automiete können langfristig enorm hoch sein. Mietkosten summieren sich schnell, insbesondere bei längerer Nutzung. Tages- oder Wochenmietpreise sind im Vergleich zu anderen Optionen oft relativ hoch.

Die Wahl hängt letztendlich von deinem Budget und deinen langfristigen Plänen ab. Es ist wichtig, die Gesamtkosten und Gebühren im Auge zu behalten, um die für dich am besten geeignete Option zu finden.

Warum es übrigens keine gute Idee ist bzw. was es zu beachten gibt, wenn du in der Schweiz wohnst und mit deinem ausländischen Kennzeichen weiterfährst, erfährst du hier.

Flexibilität

Die grösste Flexibilität dieser Optionen bietet das Auto-Abo. Es hat in der Regel kürzere Laufzeiten (wenige Monate bis mehrere Jahre) und ermöglicht es dir, Fahrzeuge einfach zu wechseln oder das Auto problemlos zurückzugeben.

Verträge im Leasing erfordern oft längere Laufzeiten, die möglicherweise nicht mit deinem Aufenthalt in der Schweiz von einigen Monaten übereinstimmen.

Der volle Besitz beim Kauf gibt dir die Freiheit, das Fahrzeug so lange zu behalten, wie du möchtest und es nach deinen Wünschen zu modifizieren. Die Rückgabe bzw. der Weiterverkauf ist komplizierter.

Das Mieten eines Fahrzeugs ist ideal für sofortige Transport- und Mobilitätsbedürfnisse, eignet sich jedoch nicht für Langzeitmieten.

Besitz

Beim Auto-Abo besitzt du das Auto nicht, was bedeutet, dass du dich nicht mit Wertverlust oder Verkaufsproblemen befassen musst.

Ebenso ist es beim Leasing. Du besitzt das Fahrzeug nicht, bist aber für die Einhaltung der Wartungsvereinbarung verantwortlich.

Der Kauf eines Autos gibt dir die volle Eigentümerschaft, sodass du das Fahrzeug so lange behalten kannst, wie du möchtest, es modifizieren kannst und gegebenenfalls Eigenkapital aufbauen kannst.

Bei der Miete bist du nicht der Besitzer des Autos und hast auch keine Modifikationsmöglichkeiten oder die Chance, Eigenkapital aufzubauen.

Eignung für dich als Expat in der Schweiz

Für dich als Expat in der Schweiz macht das Auto-Abo Sinn, wenn du planst, mindestens ein paar Monate zu bleiben. Es bietet dir die erforderliche Flexibilität sowie eine kostengünstige Möglichkeit der Mobilität.

Leasing kann für dich bei längeren Aufenthalten funktionieren. Die Verteilung der Kosten ist durch Anzahlung und je nach Zusatzleistungen jedoch schwieriger zu kalkulieren, da diese zu unterschiedlichen Zeiten anfallen.

Der Autokauf ist möglicherweise nicht die beste Wahl als Expat in der Schweiz mit kurzfristigen Plänen, da es erhebliche Anfangskosten und langfristige Verpflichtungen mit sich bringt.

Für sofortige Mobilität- & Transportbedürfnisse ist die Miete eine praktische Lösung. Diese ist jedoch möglicherweise nicht kosteneffektiv für dich, wenn du länger in der Schweiz bleibst.

Schlussfolgerung

Die Wahl der richtigen Methode, um als Expat in der Schweiz ein Auto zu nutzen, hängt von deinen speziellen Umständen und der Dauer deines Aufenthalts ab. Während der Kauf, das Leasing und das Mieten ihre Vorzüge haben, gewinnen Auto-Abos bei Expats, die mindestens ein paar Monate in der Schweiz bleiben, an Beliebtheit. Sie bieten eine problemlose Möglichkeit, die Vorteile eines Autos zu geniessen, ohne sich langfristig zu binden oder sich um eigentumsbezogene Probleme zu kümmern, was sie zu einer attraktiven Wahl für dich als Expat in der Schweiz macht. Letztendlich sollte die Entscheidung zu deiner einzigartigen Situation und der Dauer deines Aufenthalts in diesem wunderschönen Land passen.

Peugeot, Volvo & Ford Sale

Entdecke diverse Volvo Modelle und den Bestseller Ford Puma mit attraktiven Rabatten oder profitiere vom preiswerten Peugeot 208 GT mit oder ohne Anzahlung.

DE Sale 04 LP Banner Desk V3
Eine Partnerschaft mit