Das Auto-Abo ist nicht nur für Familien, Singles oder Rentner die ideale Lösung, sondern auch für KMU und ihre Fahrzeugflotte. Wieso ein Auto-Abo gegenüber einem Leasing und Kauf durchaus Sinn macht und auch preislich attraktiv ist, das erfährst du im Blog.

Firmenflotte leasen

Leasing galt lange als ideale Möglichkeit, einen Fuhrpark zu finanzieren. Zwar ist das eine flexiblere Möglichkeit, als die Autos für den Fuhrpark zu kaufen, aber einiges ist nicht ganz so flexibel, wie man meint. Sehr häufig sind Leasingverträge für lange Laufzeiten von 24 bis 36 Monaten aufgesetzt. Möchtest du frühzeitig aus dem Vertrag aussteigen, wird das teuer. Eine Möglichkeit wäre die Leasingübernahme. Lies hier unseren Blog dazu. Zudem ist die Kilometerzahl pro Jahr meist festgesetzt. Bei Überschreitung zahlst du pro gefahrenen Kilometer einen Pauschalbetrag. Auch das kann schnell teuer werden. Zu all dem dazu kommt noch, dass du für Versicherung, Steuern, Service & Wartung und Reifen & -lagerung aufkommen musst. Dabei summiert sich so einiges plus ist das ein enormer administrativer Aufwand.

Deine Flotte im Abo

Möchtest du wirklich flexibel unterwegs sein, dann kannst du deine Flotte im Auto-Abo fahren. Dort hast du die Möglichkeit, deine Firmenautos auch nur für 3 Monate zu fahren, das ist vor allem bei temporären Projekten sehr nützlich. Mit dem SuperFlex Angebot ist es sogar auch möglich, nur für 2 Monate ein Firmenauto zu fahren, das ist ein exklusives Geschäftskundenangebot, danach ist das Abo monatlich kündbar. Weisst du, dass du deine Geschäftsautos länger fahren wirst, kannst du auch Mindestlaufzeiten von bis zu 36 oder 48 Monate wählen. Zudem kannst du dein Kilometerpaket monatlich selbst anpassen und das ganz unkompliziert in unserer App. Und dank dem All-inclusive-Paket musst du dich weder um Versicherung, Steuern oder Reifenwechsel sorgen, alles rund ums Auto ist inklusive. Du hast keinen Papierkram und dein administrativer Aufwand reduziert sich auf ein Minimum. Du kannst dich somit wieder voll und ganz auf deine Kernaufgaben konzentrieren.

Firmenautos kaufen? Nicht mehr am Puls der Zeit

Sagt dir Leasing nicht zu und du möchtest deine gesamte Firmenflotte kaufen, muss dir bewusst sein, dass auf einmal eine grosse Geldsumme fällig ist. Meist muss dafür ein Kredit aufgenommen werden. Die Kosten rund ums Auto sind so fix und nicht variabel. Ein Firmenauto zu kaufen, rechnet sich jedoch erst, wenn es einige Jahre gefahren wird, ohne dass dabei Reperaturen anfallen. Was nicht vergessen werden darf ist, dass auch beim Kauf noch zusätzlich für Versicherung, Service, Reifen und kantonale Einlösung aufgekommen werden muss. Das muss nicht nur bezahlt werden, sondern du musst dich auch darum kümmern. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass ein Kauf emotionale Sicherheit bietet und ein Gefühl von Unabhängigkeit, letztendlich rechnet er sich aber selten. Auch beim Kauf ist das Auto-Abo eine einfache Alternative, die preislich attraktiver ist.


Das Auto-Abo ist die Zukunft

Entscheidest du dich, deine Fahrzeugflotte im Auto-Abo zu fahren, zahlst du einen monatlichen Fixpreis, in dem alles rund ums Auto inklusive ist, sprich Versicherung, kantonale Einlösung, Steuern, Service & Wartung und die Reifen. Du musst nur noch für’s Tanken resp. Laden aufkommen. Zudem bist du völlig flexibel. Nach Ablauf deiner gewählten Mindestlaufzeit kannst du das Firmenfahrzeug gegen ein anderes tauschen, wie wär’s mal mit Elektro?, weiterfahren oder ganz einfach zurückgeben. So einfach ist das.

Eine Partnerschaft mit