Einen Leasingvertrag als Rentner oder Rentnerin abzuschliessen kann sich als schwierig erweisen. Viele Leasing-Firmen bieten ihren Kunden nur bis zum Pensionsalter ohne weiteres einen Leasingvertrag an. Angebote an Rentner werden in vielen Fällen nur noch in Ausnahmefällen unterbreitet.

Ist Leasing als Rentner noch möglich?

Von Gesetzes wegen sind Rentner ebenso berechtigt, ein Autoleasing abzuschliessen, wie jede andere volljährige Person auch. Doch ebenso wie andere Personen müssen sie die entsprechenden Pflichten und Grundvoraussetzungen der Leasinggeber erfüllen. Zu den Pflichten gehören:

  • Ein entsprechendes Einkommen
  • Eine gute Bonität

Eine gute Bonität ist bei einer Autofinanzierung das A und O. Die hohe Kreditwürdigkeit senkt das Ausfallrisiko vom Bezahlen der Leasingraten. Und schützt den Leasinggeber vor Zahlungsausfällen des Seniores bzw. der Seniorin.

Wo es bei Rentner problematisch werden könnte, ist das Alter und der Gesundheitszustand im Verhältnis zur Leasinglaufzeit. Bei Ableben oder Pflegebedürftigkeit vor dem Ende des Leasingzeitraums müssen die Erben resp. der Vormund des Rentners die offenen Forderungen des Leasings begleichen. Viele, die ein Leasing ausstellen, fürchten das vorzeitige Ableben des Seniors, der oder die somit sein resp. ihr Leasing nicht mehr länger zahlen kann. Das Geld bei den Erben einfordern ist ein mühsamer Prozess. Um dies gar nicht erst tun zu müssen, wird ein Leasing an Rentner nicht ohne weiteres ausgestellt. Es ist eher Ausnahme als Norm.

Erkenntnis

Den meisten Rentner und Rentnerinnen wird in der Regel ein Leasingvertrag verwehrt. Sie werden als zu risikoreich eingestuft und das Ausfallrisiko der Zahlung wird als zu hoch eingeschätzt.

Nun stellt sich aber die Frage, was man als Rentner bzw. Rentnerin im Seniorenalter tun soll, wenn man sich noch fit genug fühlt und mit dem eigenen Auto unterwegs sein will? Mit den 4 Tipps, die nachfolgend aufgezählt werden, weisst du, worauf du als Senior bzw. Seniorin achten musst, um beim Autofahren die nötige Sicherheit zu haben, aber auch dem Fahrvergnügen nachgehen zu können.

1. Tipp: Fühl dich wohl beim Auto fahren

Fährst du im Alter Auto, ist es wichtig, dass du dich dabei wohlfühlst. Sind für dich Doppelkreisel, die Fahrt in die Stadt oder Fahrten bei schlechtem Wetter kein Problem, kannst du die Zeit hinter dem Steuer noch lange geniessen. Der Wohlfühlfaktor hängt jedoch auch stark mit deiner Gesundheit zusammen. Fühlst du dich mental fit genug, Verkehrssituationen richtig einzuschätzen? Falls du diese Frage mit Ja beantworten kannst, spricht auch dieser Punkt für das Autofahren im Alter.

Wichtig zu wissen ist, dass für andere Verkehrsteilnehmer von den meisten Senioren kein überdurchschnittlich hohes Risiko ausgeht. Es sind eher die Rentner selbst, die bei Unfällen besonders gefährdet sind.

2. Tipp: Fahr dir bekannte Strecken

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Die ständige Wiederholung eines Ablaufs gibt ihm Sicherheit, so auch beim Autofahren. Bist du im Alter noch immer mit dem Auto unterwegs und hast Freude daran, Auto zu fahren, wähle Strecken aus, die dir bekannt sind. Dies fördert dein Gefühl von Sicherheit beim Autofahren. Wähle zudem nicht zu lange Strecken aus. Und falls dies dennoch einmal unvermeidbar ist, plane genügend Pausen ein. So nimmt deine Konzentrationsfähigkeit nicht ab.

3. Tipp: Mach den Fahrsicherheits-Check regelmässig

Das Alter der obligatorisch medizinischen Untersuchung ist Stand heute 70 Jahre. Die heutigen Senioren sind fit und fahren sicher Auto. Die Untersuchung muss alle zwei Jahre bei deinem Hausarzt wiederholt werden. Du kannst aber schon früher den Fahrsicherheits-Check vom BFU machen. Er umfasst sechs Themengebiete:

  • Als Fahrzeuglenker auf der Strasse

  • Sehvermögen

  • Denkvermögen

  • Fitness

  • Gesundheit

  • Medikamente und Alkohol

Ziel ist es, dass du die Fragen ehrlich und selbstkritisch beantwortest. So erkennst du auch rasch heikle Punkte bezüglich deiner Fahrsicherheit. Du kannst Probleme ernsthaft angehen und in manchen Fällen sogar beheben.

4. Fahrberatung in Anspruch nehmen

Zeig keinen falschen Stolz, falls du dich nicht mehr ganz so sicher fühlst, du aber trotzdem im Alter noch Auto fahren möchtest. In Kursen kannst du deine Fahr- und Autokenntnisse regelmässig auffrischen. Du fährst nicht nur mit einem sicheren Gefühl, sondern dein Wissen ist so auch auf dem neuesten Stand.

Freiheitsliebende und das Autofahren

Fühlst du dich sicher und wohl, spricht nichts dagegen auch im Alter Auto zu fahren. Hältst du dich an diese vier Tipps, kannst du noch lange dem Fahrspass und der eigenen Unabhängigkeit nachgehen.

Carvolution und Rentner

Brauchst du ein neues Auto, kannst oder möchtest aber keines kaufen oder leasen? Carvolution hat die Lösung: Mit dem Auto-Abo kannst du ein Auto solange fahren, wie du es möchtest und danach unkompliziert zurückgeben. Das Abo passt sich deinen Bedürfnissen an, ist simpel und flexibel. Autos, die dem Standard von Rentner entsprechen sind ebenfalls bei Carvolution zu beziehen. Sei es der SUV Jeep Compass oder Ford Puma, oder beispielsweise der Kombi Audi A4.

Dein neuer
Ford Puma mit
gratis E-Scooter

LP Banner Desk Puma E Scooter
Eine Partnerschaft mit