Woran Du auf jeden Fall denken musst, bevor du einen Leasingvertrag unterzeichnest

Woran Du auf jeden Fall denken musst, bevor du einen Leasingvertrag unterzeichnest

Denk daran bevor du ein Leasing eingehst.

Ein Auto ohne grosse Anschaffungskosten? Das ist wohl das grosse Argument für Leasing. Es klingt verlockend und das ist wohl auch ein Grund, weshalb viele Autos leasen. Und das ist natürlich auch ein grosser Vorteil, ohne Frage.

Es bietet dir die Möglichkeit ein “eigenes” Auto zu fahren, ohne hohe Kapitalaufwände. Du hast vielleicht sogar die Möglichkeit Autos zu fahren, die du dir sonst gar nicht leisten könntest. Es gibt jedoch einen wichtigen Punkt, an den du unbedingt denken musst, bevor du ein Leasing eingehst, und das ist die Verpflichtung.

Die Verpflichtung beim Leasing

Die Verpflichtung beim Leasing muss nicht zwingend ein Nachteil sein. Es gibt einem auch die Sicherheit, in den nächsten Monaten und Jahren ein genau festgelegter Preis für das Auto zu bezahlen. Liest man Artikel zu Leasing wird jedoch die langfristige Verpflichtung oftmals als eher negativ dargestellt, und das hat auch seine Gründe. Ich denke, wichtig ist, dass du dir bewusst bist, dass du eine Verpflichtung eingehst und wie diese Verpflichtung aussieht. Gerade wegen der Langfristigkeit dieser Verpflichtung ist es oftmals schwierig im Vornherein die Folgen abzuschätzen. Leasingverträge werden oftmals für einige Jahre abgeschlossen; du musst also bereits heute entscheiden wie viel du monatlich in zwei Jahren für dein Auto bezahlen möchtest. Weiter musst du dir bewusst sein, dass das Auto während der Leasingperiode nicht dir selber gehört, sondern weiterhin dem Leasinganbieter. Du hast also nicht die Möglichkeit, das Auto zu verkaufen, wenn du es nicht mehr brauchst, und auch ein vorzeitiger Ausstieg aus dem Leasingvertrag ist oftmals nicht vorgesehen oder mit hohen Kosten verbunden.

Es zeigt sich, dass die Sicherheit der Verpflichtung gleichzeitig auch Einschränkungen mit sich bringt. Du musst also für dich selber entscheiden, ob du bereit bist, eine solche Verpflichtung einzugehen, oder ob es für dich besser ist eine Alternative für Mobilität zu wählen. Dies könnte z.B. der Kauf eines Autos sein, oder allenfalls eine Langzeitmiete. Eine weitere Alternative bietet dir Carvolution.

Keine Verpflichtung bei Carvolution

Bei Carvolution gibt es keine Verpflichtung. Das heisst, du kannst jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen kündigen. Du musst also noch nicht wissen, ob du auch im nächsten z.B. einen VW Polo fahren möchtest, oder vielleicht doch lieber einen Kombi. Du hast sogar die Möglichkeit das Fahrzeug alle 6 Monate kostenlos zu wechseln. Trotzdem hast du die Sicherheit jederzeit zu wissen, was deine monatlichen Kosten sind und du hast keine Anschaffungskosten. Mit einer einmaligen Anfangspauschale von lediglich CHF 390 bist du dabei. Sobald du dein Auto gewählt hast, bezahlst du ähnlich dem Leasing eine monatliche Gebühr. Dein Auto kannst du gleich jetzt hier wählen und schon bald losfahren: www.carvolution.ch/autoauswaeh... wir einen Kleinwagen, den VW Polo. Bei einem Leasing kostet dich dieses Auto ca. 335.-* im Monat, wenn du einen Vertrag über drei Jahre abschliesst. Dies ist jedoch lediglich die Leasingrate. Dazu kommen eine Anzahlung (nicht zwingend, jedoch kann sich diese vorteilhaft auf deine Leasingrate auswirken) sowie die Kosten für Vollkasko- und Haftpflichtversicherung. Gerade die Versicherungen können je nach Person und Autofahr-Historie sehr hoch ausfallen. Weiter musst du dich selber um Services und Wartungen kümmern und du bist drei Jahre an den Leasingvertrag gebunden. Bei Carvolution bezahlst du für den Polo nur die All-Inclusive Gebühr von 540.- monatlich und eine Anfangspauschale von 390.-. Du musst dich um nichts weiter kümmern, als um das Tanken und hast keine lange Vertragsbindung. Bei einem vergleichbaren Anbieter erhält man einen ähnlichen Kleinwagen zum Preis von monatlich 570.-.

vgl. www.comparis.ch