Ein Steinschlag ist mehr als nur ein kleiner Sprung auf der Scheibe. Durch kleine Steine, die mit hoher Geschwindigkeit auf die Scheibe geschleudert werden, kann ein punktförmiger Schaden auf der Windschutzscheibe entstehen. Doch was soll man im Falle eines Steinschlages unternehmen? Folgende Dinge solltest du unbedingt wissen, um gegen einen Steinschlag gewappnet zu sein.

Steinschlag – und jetzt?

Ein Steinschlag ist im Gegensatz zu kleinen Schäden am Lack kein rein optischer Schaden. Schliesslich bleibt es nicht bei einem kleinen, kreisrunden Schaden, denn durch die Schädigung entstehen durch unvermeidbare Erschütterungen beim Fahren weitere Risse. In jedem Fall muss man schnell handeln, sonst kann aus einem kleinen Riss in der Scheibe sogar ein grosser Sprung in der Scheibe werden. Ausserdem können hohe Bussen verhängt werden, wenn du im Strassenverkehr mit einem nicht- reparierten Steinschlag im Sichtfenster der Frontscheibe aufgehalten wirst.

Lohnt sich Selbstreparatur?

Du kannst auch die Scheibe bei einem kleinen Steinschlag selbst reparieren. Dafür gibt es spezielle Scheiben-Reparatur-Kits. Jedoch solltest du bei einem Steinschlag nicht versuchen zu sparen und in jedem Fall professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Durch eine nicht sachgemässe Reparatur kann es trotzdem zu weiteren Schäden kommen und so wird die Verkehrssicherheit beeinträchtigt.

Reparatur oder Austausch

Manchmal lässt sich der Steinschlag reparieren, ohne dass die ganze Scheibe ausgetauscht werden muss. Die Reparatur erfolgt durch eine Auffüllung des Steinschlags mithilfe eines Spezialharzes, welcher fest und durchsichtig wird. Das ist viel günstiger als ein kompletter Austausch der Scheibe, aber nicht in allen Fällen möglich. Denn die Möglichkeit zur Reparatur ist von einer Handvoll Kriterien abhängig. Wenn der Steinschlag zu gross, im Sichtbereich der Scheibe oder zu nah am Rand ist, ist das Risiko eines grösseren Risses zu gross. Bei diesen Fällen oder wenn bereits ein grosser Sprung besteht, solltest du unbedingt in kurzer Zeit eine Werkstatt aufsuchen und die komplette Windschutzscheibe austauschen lassen. Ausserdem lässt sich ein Steinschlag in den Heck- oder Seitenscheiben nicht reparieren, hier ist ein Austausch obligatorisch.

Steinschlag – wer zahlt?

Doch wie sieht es mit der Kostenübernahme aus? Wenn dein Auto eine Vollkaskoversicherung hat, dann ist ein Steinschlag auf jeden Fall abgedeckt. Aber auch bei einer Teilkaskoversicherung ist eine

Reparatur im Leistungsumfang inbegriffen. Allerdings sieht es anders aus, wenn die komplette Scheibe ausgetauscht werden muss: Während eine Vollkaskoversicherung die Kosten vollständig übernimmt, besteht bei einer Teilkaskoversicherung zumeist eine Selbstbeteiligung in einer bestimmten Höhe.

Bei einem Steinschlag greift leider nicht die Kfz-Haftpflichtversicherung, da ein Steinschlag nicht durch eine andere Partei verschuldet ist.

Fazit

Ein Steinschlag ist im ersten Moment vielleicht ein kleiner Schock. In den meisten Fällen ist er zunächst harmlos, kann aber nicht-repariert zu grösseren Schäden und hohen Kosten führen. Deswegen sollte man einen Steinschlag in jedem Fall schnell reparieren lassen und die Kostenübernahme mit der Versicherung klären.

Bei Carvolution brauchst du dir bei einem Steinschlag keine Sorgen zu machen. Schicke uns dazu einfach eine Meldung über die Carvolution-App. Wir kontaktieren für dich unseren Partner SAMS Autoglass, der die Steinschlag-Reparatur in der ganzen Schweiz durchführt. Über die Kosten musst du dir auch keine Gedanken machen: Bei Carvolution fallen für dich bei deinem Carvolution-Auto keine zusätzlichen Kosten an.

Unsere
MEGA DEALS

Eine Partnerschaft mit